Berichte und Projektarbeiten zu VIRTUE

aktualisiert: 2019-01-08

Biologieunterricht mal ganz anders.

GEOMAR Kiel veranstaltet Forschungskonferenz für Schulklassen (21.06.2019).

 

MARITIME BIODIVERSITY - How Water Condition Affects Organisms in Saline Water. Emmelie Gustavsson, Hvitfeldtska gymnasiet, Gothenburg, SWEDEN (2010)

Emmelie nahm in der regionalen Young Researchers Exhibition 2010 in Göteborg teil und war eines der Projekte, die für den schwedischen Nationalen Wettbewerb für junge Forscher ausgewählt wurden. Dort schaffte sie es bis in die Endrunde und erhielt ein Stipendium für den EU Contest for Young Scientists (EUCYS) 2010 in Lissabon.
Um aquatisches Leben zu verstehen, ist es von großer Bedeutung, die internen abiotischen Prozesse im Meer zu verstehen. Deshalb wurden die Sauerstoff-, Nitrat- und Phosphat- Konzentrationen in dieser Arbeit spektrophotometrisch gemessen. Es wurde ein Experiment durchgeführt, das aus zwei VIRTUE Racks bestand, um herauszufinden, ob sich ökologische Gemeinschaften unterscheiden, wenn sie verschiedenen Gewässern ausgesetzt sind. Die VIRTUE Racks wurden in zwei verschiedenen Gewässern ausgelegt. Eines wurde an einer Hafeneinfahrt Wellen ausgesetzt. Das zweite wurde im Hafen vor Wellen geschützt ausgebracht. Die Racks wurden dort gelassen, damit Organismen sie besiedeln können, und die Artenzusammensetzung wurde wöchentlich überprüft. Sesshafte Organismen siedelten bevorzugt im Hafen, wo es viel Nahrung gab, ohne die Notwendigkeit, sich für die Nahrungssuche bewegen zu müssen. Generell wurde festgestellt, dass im Vergleich zu der Hafeneinfahrt weniger Arten, aber eine höhere Anzahl von Individuen jeder Art im Hafen lebten. Dies mag an natürlicher Selektion liegen.