Du bist der Experte - analysiere deine Daten

aktualisiert: 2019-12-15

Jetzt bist du an der Reihe, die Biodiversität eines Gebietes zu bestimmen, das dich interessiert. In dieser Übung wirst du anwenden, was du in den vorangegangenen Übungen über Artenreichtum und andere Maße der Biodiversität gelernt hast.

 

1. Der erste Schritt ist es, ein Untersuchungsgebiet zu wählen. 

Zum Beispiel könntest du die Biodiversität untersuchen von:

  • Biofilm-bildenden Organismen, die in einem Wasserlauf, Bach, Fluss oder einer Bucht in deiner Nähe leben (lerne hier, wie du dein eigenes Biofilm-Rack baust).
  • Die Pflanzenarten auf dem Schulgelände oder in einem botanischen Garten.
  • Mikroorganismen, die in Wasser-, Boden- oder Luftproben vorkommen.
  • Etwas über die Schüler in deiner Klasse. Du könntest Haarfarbe, Arten von Haustieren (keine, Hunde-, Katzen-, Fisch- oder Vogelrasse) oder Arten von Kugelschreibern und Bleistiften (Marke, wie sie funktionieren) untersuchen.
  • Dein eigenes Forschungsprojekt (lass deine Fantasie spielen).

2. Identifiziere und zähle die Anzahl verschiedener Items.

Denk daran, die zugrundeliegenden Annahmen sind:

  • Die Kategorien sind genau bekannt.
  • Alle Kategorien sind gleichermaßen unterschiedlich.
  • Verwende ein Maß für die Bedeutung einer Art.
  • Die untersuchte Gemeinschaft ist klar definiert.

Eine vollständige Erklärung ist in unseren Darlegungen zu Biodiversität zu finden.